Unser Service für Privatverkäufer

Manchmal muss es schnell gehen

Auf die erste Ankündigung im Immonet „Vorankündigung – Vermarktungsstart in 2 Wochen“ bekamen wir 60 Anfragen, davon luden wir eine kleine Auswahl von Interessierten zum Fotoshooting eine Woche später ein. Zu diesem Zeitpunkt zeigten wir nur die Grundrisse ohne ein reales Objektfoto.

Gleich drei potentielle Käufer kristallisierten sich nach zwei Wochen heraus. Eine schwierige Situation auch für uns! Von der Chemie passten eigentlich alle. Sicherlich spielt das Preisgebot jetzt eine Rolle, aber uns ist eine andere Frage viel wichtiger: Wie schnell bringt die Bank die Finanzierungszusage und das Grundschuldbestellungsformular.

Jan Kachler* war von Anfang an in das Haus verliebt. Er musste sich eine Woche gedulden, aber am Sonntag, den 14. Juni, konnte die Familie mit den zwei anderen „Mitbewerbern“ des Hauses eine reale vor Ort machen. Und wollte unbedingt kaufen! Das Kriterium, warum die Familie 14 Tage später beim Notar sitzen konnte?

Ihre finanzierende Bank war einfach gut und schnell: Am Montagmittag saß Tanja Kachler* bei ihrem Sachbearbeiter, mit dem sie gut beraten war. Am nächsten Morgen lag bereits die Finanzierungszusage vor und zehn Zage später die Grundschuldbestellungsvorlage.

Als Käufer können wir Ihnen nur den Rat geben: Wenn Sie soweit sind, dass Sie sich ernsthaft für eine Immobilie interessieren, gehen Sie sofort zur Bank und lassen sich die Finanzierung durchrechnen. Das können Sie anhand des Exposés sogar vor der tatsächlichen Besichtigung machen, so haben es die Kachlers* klugerweise auch getan. Mit einer Hausbank oder eine Bank vor Ort genießen Sie oft eine andere Priorität für uns als Makler, als z.B. als Kunde einer Onlinebank. Hier fragt ein Berater -zig Banken an, deren Sachbearbeiter teilweise irgendwo in Deutschland sitzen und den Markt vor Ort manchmal gar nicht richtig einschätzen können. Das kann Zeit kosten. Zeit, die Sie bei einem guten Objekt manchmal leider nicht haben.

Unsere Familie hat alles richtig gemacht. Herr Kachler* schreibt uns später: „Wir möchten uns ganz herzlich für Ihren Einsatz und Ihr Vertrauen bedanken. Für uns haben Sie es sehr passend formuliert, denn es fühlt sich an wie eine zweite Hochzeit und wir freuen uns schon auf ein nach Hause kommen.“

* Name auf Wunsch der Käufer geändert

Plötzlich standen Fremde im Garten

„Ich hatte meinem Nachbar gegenüber erwähnt, dass ich unser Haus verkaufen werde und mir eigentlich noch gar keine richtigen Gedanken gemacht, wann und zu welchem Preis. Drei Tage später stand plötzlich ein Paar abends auf meiner Terrasse und fragte mich, ob es sich das Haus ansehen dürfe. Nach dem ersten Schock (ich war eigentlich schon […]

weiterlesen

Liebevoll gekümmert

„Beim Bau des Hauses haben wir damals viel mitgeholfen. Fast 50 Jahre ist das her, gerade 22 Jahre war ich geworden, als wir das Haus bauten, so wahnsinnig jung! Es wurde unser absolutes Traumhaus! Unsere zwei Töchter sind hier groß geworden, später haben die Enkelkinder im Garten gespielt und als mein Mann starb, blieb mir […]

weiterlesen

Erstklassige Dienstleistung

„Ich wollte den Verkauf meiner Eigentumswohnung mit minimalem Aufwand betreiben. Da ich nicht aus der Gegend kommen und nur selten vor Ort bin, entschied ich mich zu einer kleinen Internetrecherche nach einem lokalen Maklerunternehmen. Die Referenzen von QUELL IMMOBILIEN gefielen mir gut und ich rief dort an. Beim Thema Preis hatte ich schon genaue Vorstellungen […]

weiterlesen