Unser Service für Privatverkäufer

Haus geerbt, Haus verkauft

„Ich wurde von der Familie beauftragt, mich um den Verkauf unseres Erbhauses in Hünfeld zu kümmern, dass wir zu dritt zu gleichen Teilen geerbt hatten. Es stand nach dem Tod unserer verstorbenen Tante einige Monate leer, bevor wir uns einigen konnten, was damit geschehen sollte. Wir überlegten zuerst, ob es einer von uns nutzen wolle, letztendlich haben wir aber alle unseren Lebensstandort woanders und haben bereits jeder eine eigene Immobilie. Es wäre auch eine Vermietung in Frage gekommen: Nachdem aber zwei der Erben Kapital für die Sanierung der eigenen Häuser gut brauchen könnten, informierte ich mich über die Möglichkeiten eines Verkaufs.

Über eine Google-Recherche nahm ich drei Maklerunternehmen hier vor Ort genauer unter die Lupe und gelangte dann auf eine Eigentümer-Seite von Quell Immobilien.

Die kostenlose Wertanalyse führte zu einer Kontaktaufnahme von Roland Frank, mit dem ich mich nach einem langen Telefonat kurz darauf vor Ort hier im Haus traf. Es war ein seltsames Gefühl durch die Räume zu wandern: Obwohl ich mich eher als sachlich-denkend beschreiben würde, war das Haus doch mit vielen schönen Erinnerungen an meine Jugend und die Besuche bei unserer Tante verbunden. Das lässt einen dann doch nicht kalt.

Herr Frank wusste diese Gefühlslage gut einzuschätzen und ging sehr feinfühlig mit dem Thema Verkauf um. Seine Preiseinschätzung wurde nach der Kurzanalyse, die wie bereits vorab als Preisspanne per Mail erhalten hatten, nach einmal angepasst. Er riet mir bzw. uns, ein wenig für das Haus zu tun, um es für einen maximalen Verkaufspreis optisch ‚ein wenig aufzuheitern‘, ein recht ungewöhnlicher Begriff, der mir jedoch irgendwie gut gefiel.

So besorgte uns Herr Frank dann einen Gärtner, der den großen Baum vor dem Haus absägte, um mehr Licht ins Innere zu bringen. Eine Firma kümmerte sich um die restlichen Möbel, die immer noch im Haus standen und die keiner wollte, nur ein paar Teile blieben vorerst als Dekoration. Das Team machte dann auch erst einmal einen Grundputz, sorgte für strahlende Fenster (O-Ton Frank: ‚Fenster sind die Seele eines Hauses‘), mähte sogar den Rasen und bei meinem nächsten Besuch machte das Haus tatsächlich einen weitaus freundlicheren Eindruck.

Das zeigte sich dann auch an den Fotos im Exposé, das war wirklich schön und liebevoll gemacht und das Besondere des Hauses war gut herausgearbeitet, sowohl in den Bildern als auch im Text. Das meinten auch meine Cousinen, die beide sehr kritisch sind.

Letztendlich ging der Verkauf dann recht zügig vonstatten. Wir selbst wurden regelmäßig per Mail über die anstehenden Zweit-Besichtigungen informiert, die aus einem Open House-Event hervorgingen, das den Vermarktungsstart im Juni mit knapp 25 Besucher einläutete.

Am Ende gab es zwei Familien, die das Haus zum veröffentlichten Preis kaufen wollten und so wurden unsere Preiserwartungen nach einem höheren Gebot der einen Familie sogar noch übertroffen.

Wir sind absolut zufrieden mit der Arbeit von Quell Immobilien und möchten uns über dieses Referenzinterview und unserer ausdrücklichen Empfehlung bei Herrn Frank bedanken. Er ist nicht nur ein eloquenter und professioneller Makler, der sicher mehr als das normale Maß an dem Erfolg beteiligt ist, sondern auch ein herzlicher Mensch, den wir zu schätzen gelernt haben.“

Gottwald Stüben, Eigentümer aus Kiel

Perfekte Abwicklung

„Mein Mann und ich sind beide beruflich sehr eingebunden, wir haben einen Handwerkerbetrieb, der uns viel Einsatz abverlangt. Die Wohnung in Künzell hatten wir seinerzeit geerbt und als Kapitalanlage vermietet. Da wir nun selbst bauen, wollten wir das Geld eines Verkaufs für die Finanzierung nutzen und da wir selbst in unserem Gewerbe empfehlen, einen sachkundigen […]

weiterlesen

Kein Rosenkrieg

„Obwohl mein Mann und ich uns – schon wegen unserer Kinder – bei unserer Trennung einvernehmlich einigen wollten, kam es schon einige Wochen nach seinem Auszug zu Querelen. Es ging um das gemeinsame Haus. Er war für den Verkauf; ich wollte es behalten, obwohl ich auch Angst vor den Kosten hatte. Er selbst plante den […]

weiterlesen

Absolut wertvolle Arbeit

„Ich habe bereits einige Makler kennen gelernt mit den Jahren. Gute wie schlechte, sowohl was die Einstellung zum Thema Dienstleistung angeht, als auch die Qualität der Beratungsleistung an sich. Ich möchte ja nicht alle Makler über einen Kamm scheren, aber es gab schon haarsträubende Geschichten, die einen an dem Sinn dieses Berufsstands zweifeln lassen. Das […]

weiterlesen

Fels in der Brandung

„Unser Haus war nicht ganz einfach im Verkauf, das wissen wir. Da war zum einen die Lage an der zu lauten Durchgangsstraße, dazu kam der Schnitt mit einem Hauszugang über das Untergeschoss und auch die kleine Gesamtwohngröße schreckte viele Käufer ab. Das mussten wir schnell selbst erfahren, nachdem wir über eine private Mund-zu-Mund-Propaganda den Verkauf […]

weiterlesen

Guten Job gemacht

„Ich habe gar nicht viel mitbekommen. Das liegt nicht an unserem Desinteresse, sondern an der Tatsache, dass wir nicht vor Ort in Hünfeld waren, sondern gerade unseren Umzug nach Dänemark organisiert hatten und dabei waren, uns hier einzurichten und einzugewöhnen. Wichtig war uns, dass wir jemand an unserer Seite haben würden, auf den wir uns […]

weiterlesen

Ich finde das unverschämt!

„Ich habe mich wirklich geärgert. Kaum bei der Besichtigung angekommen, sagte mir der Makler: ‚Sie können die Wohnung haben, am Mittwoch ist Notartermin und bringen Sie mir meine Provision gleich in Bar mit.‘ Ist das eine Art? Ich finde das unverschämt! Gut, wir wollten die Wohnung unbedingt haben und mussten wohl oder übel tun, was […]

weiterlesen

Das Verkäufer-Interview

Herr Petermann, sind Sie pro oder contra Makler? „Ich habe bereits sehr negative Erfahrungen mit Maklern gemacht, sowohl als suchender Käufer, aber auch einmal als Verkäufer. Fehlende Unterlagen, langes Warten auf einen Rückruf oder gar keine Antwort bei einer Anfrage. Und bei einer Besichtigung an einem heißen Sommertag, setzte sich der Makler einfach ins Wohnzimmer […]

weiterlesen

Tanz auf drei Hochzeiten

„Ich wollte unsere vermietete Wohnung verkaufen. Beste Innenstadtlage in Fulda, aber das Geld brauchten wir für den Neuanfang in Bremen. Dort sind die Immobilienpreise ein Stück weit höher als hier. Eigentlich sollte die Wohnung unsere Altersvorsorge sein, aber der letzte Mieter ließ uns schier verzweifeln. Als wir mit Roland Frank nach seinem (langen) Auszug endlich […]

weiterlesen