Unser Service für Privatverkäufer

RATGEBER HOME CHECK

Foto: Elnur Amikishiyev/colourbox.com

Ratgeber für private Hausverkäufer

Eine Immobilie kann man niemals mit Überredungskunst verkaufen. Das ist Makeln der alten Schule. Argumente verkaufen Immobilien: Aber neben rationalen sind vor allem emotionale Argumente wichtig. Der Profi spricht heute von so genannten „soft skills“ einer Immobilie.

Tipp 1: die Fassade
Der erste Eindruck zählt. Scheuen Sie also die paar Hundert Euro für einen neuen Anstrich nicht, er zahlt sich immer aus!

Tipp 2: der Gartenzaun
Dieser muss einen guten Eindruck machen: Lose Latten ausbessern, den Zaun neu streichen. Verdecken große Bäume und Pflanzen die Sicht aufs Haus? Möglichst weg damit, wenn Sie das bestimmen können!

Tipp 3: Briefkasten & Klingel
Die Klingel muss funktionieren und es gehört ein Namensschild dran (beim leerstehenden Objekt z.B. „Willkommen“). Gleiches gilt für den (geleerten) Briefkasten.

Tipp 4: Haustür & Fußmatte
Bereits mit ein wenig neuer (bunter) Farbe setzen Sie fröhliche Akzente. Auch die Fußmatte muss neu sein oder wird komplett entsorgt. Nehmen Sie Türschmuck wie Strohkränze, Töpferarbeiten und Malbildchen ab.

Tipp 5: das Treppenhaus
Zur Besichtigung haben hier nichts zu suchen: Räder, Kinderwagen, Schuhe, Mülltüten. Auch unzählige Pflanzen und Gartenzwerge machen den Platz nur weniger.

Tipp 6: die Garderobe im Flur
Viele Jacken und Mäntel sagen dem Interessenten: Hier ist kein Platz für dich, hier wohnen wir. Schuhe, die um Flur herumstehen, vermitteln das Gefühl, dass Stauraum fehlt. Bei Herbst- und Winterbesichtigungen können Sie Plastikstulpen zum Drüberziehen bereithalten.

Tipp 7: der Hausputz
Bringen Sie Ihr Haus oder die Wohnung auf Hochglanz. Dazu gehören auch Fußleisten, Türen, Ecken … Achten Sie auf Spinnweben an den Decken. Wichtig sind die Fenster: Sie sind die Augen und Seele Ihrer Immobilie, müssen erwartungsvoll strahlen.

Tipp 8: mögliche Reparaturen
Schönheitsreparaturen sind wichtig. Kaputte Stufen, angeschlagene Ecken … Ihr Interessent will das Gefühl haben, ohne große Kosten einziehen zu können.

Tipp 9: die Entpersonalisierung
Das bedeutet, dass Sie so viele persönliche Dinge wie möglich wegräumen. Fotos, Nippes, Briefe, stapelweise Zeitschriften … ein eher unpersönlicher „Hotel-Look“ lässt dem Interessenten Raum für sein eigenes Lebensgefühl.

Tipp 10: Platz schaffen
Mit der Zeit haben sich oft (zu) viele Möbel angesammelt. Sie verkaufen heute jedoch keine Möbel, sondern einen Lebensraum – und der muss sichtbar sein.

Tipp 11: Spiel mit Licht & Spiegeln
Kaufen Sie genügend Stehlampen, die Licht nach oben strahlen und dimmbar sind. Dunkle Vorhänge raus, lassen Sie Licht hinein. Der Einsatz von Spiegeln schafft zusätzlich Licht und Raum.

Tipp 12: Terrasse & Balkon
Stellen Sie auf die Terrasse ein paar Gartenmöbel. Umgekehrt gilt für den Balkon: Machen Sie ihn größer, indem Sie Platz machen. Gartenpflege: Rasen mähen und Blumenbeete säubern.

UNSER HOME CHECK: Es kann nur helfen, wenn wir mit Ihnen zusammen Ihre Immobilie begehen und Ihnen ganz ehrlich sagen, was der Interessent jetzt fühlen wird. Gerne machen wir ach mit Ihrem Haus den „Home Check“. Rufen Sie uns an oder schrieben Sie uns über das Kontaktformular.


IMMOBILIEN GENERATION 60 PLUS

IMMOBILIEN GENERATION 60 PLUS

Es wird Zeit für ein bequemes Wohnen Das eigene Haus bedeutet mehr als nur vier Wände mit einem Dach darauf – und das zu Recht: Das eigene Haus ist das Zuhause, verbunden mit starken Emotionen. Das macht den Gedanken an einen Auszug nicht gerade einfach und kann zum großen Problem werden. Mit steigendem Alter verbinden […]

weiterlesen

Ratgeber Privatverkauf

Ratgeber Privatverkauf

10 TIPPS FÜR PRIVATVERKÄUFER Tipp 1: Wer sind Ihre Konkurrenten? Schauen Sie doch einmal im Internet nach, wie viele ähnliche Immobilien gleichzeitig angeboten werden. Beachten Sie auch die Nutzung: Bei einer Wohnung von 140 m² konkurrieren Sie zum Beispiel auch genauso mit Reihenhäusern oder Doppelhaushälften. Tipp 2: Welche Zielgruppe sprechen Sie an? Für wen ist […]

weiterlesen

Wunschpreis – Risikopreis – Bankpreis

Wunschpreis – Risikopreis – Bankpreis

Der Bankpreis wird in der Regel beim Verkauf von privat an privat erzielt. Diese Verkaufssumme einer Immobilie ist der ermittelte Wert, der sich in der Regel nur auf Bodenrichtwerte und Sachwerte stützt. Dabei lässt er die treibende Komponente der Marktsituation außer Acht und kommt auf eine relativ niedrige Summe. Diesen Preis, das beobachten wir in […]

weiterlesen


Aktuelle VIP-Vermarktung:

Mehrfamilienhaus
Fulda – Niesig

Größe:
4 Wohnungen auf 326 qm

Stellplätze:
Doppelgarage und Stellplätze

Grundstück:
1.165 qm

weiterlesen

QUELL IMMOBILIEN

… ist spezialisiert auf private Wohnimmobilien in:

  • Hünfeld
  • Fulda
  • Marbach
  • Künzell
  • und in der Umgebung

Dabei konzentrieren wir uns auf Familien, Singles oder Paare, die hier ihr neues Zuhause suchen und Kapitalanleger, die eine gewinnbringende Immobilie mit nachhaltiger Wertsteigerung suchen.

Mehr über uns

Service für Eigentümer

  • optimaler Verkauf Ihrer Immobilie über das Vorvermarktungskonzept
  • spezielle Strategien wie Bieterverfahren und Open House
  • geprüfte VIP-Klienten zur Vorbesichtigung
  • Vermietungsservice mit Mietausfallversicherung auf Wunsch
  • Wertermittlung von gebrauchten Immobilien
  • durchschn. Vermarktungsdauer: 18 Wochen
  • 360-Grad-Onlinebesichtigungen vorab für qualifizierte Interessenten

Ich möchte, dass Sie mich kontaktieren