Unser Service für Privatverkäufer

MAKLERWAHL
Wer als Eigentümer den Verkauf seiner Immobilie in professionelle Hände geben will, sucht sich einen Makler. Doch wer ist der richtige? Werner Berghaus, Herausgeber der Makler-Fachzeitschrift „IMMOBILIEN-PROFI“ weiß, welche Fragen Sie stellen sollten und beantwortet Ihnen die Frage: Alleinauftrag oder doch besser mehrere Makler?

Foto: colourbox.com

Der Maklertest

MAKLER, KENNST DU DEN MARKT HIER?
Kontaktieren Sie ein regionales Maklerunternehmen! Schauen Sie die Homepage an: Seit wann ist der Makler vor Ort tätig? Wie sieht seine Vita aus und wie ist er ausgebildet worden? Wie viele Angebote bietet er hier an? Wirkt seine Webseite kompetent?

MAKLER, WELCHE ERFOLGE HAST DU?
Hat das Unternehmen irgendwelche Auszeichnungen oder Mitgliedschaften in Verbänden? Und vor allem: Wie sind seine Referenzen? Bilder von verkauften Objekten sagen nichts über seine Qualität, ein Muss sind Referenzschreiben von Eigentümern.

MAKLER, WIEVIEL MÜHE GIBST DU DIR?
Lassen Sie sich ein Musterexposé zeigen: Ist das professionell? Spüren Sie zwischen den Zeilen Engagement und die Liebe für diese Immobilie? Es gibt hochwertige Exposés, die wie kleine Magazine aussehen, und es gibt Makler, denen zwei Zettel als Objektdarstellung genügen und bei denen weder die Gestaltung noch die Rechtschreibung ansprechend ist. Ein No-go: Grundrisse in schwarz-weiß, heute werden sie farbig animiert dargestellt.

MAKLER, WIE GUT SIND DEINE FOTOS?
Profis kommen entweder mit Fotografen oder haben eine professionelle Ausrüstung. Tatsächlich zählt nur das Ergebnis: Wie gut sind die Bilder? Wurde vorher aufgeräumt? Sind sie scharf, sind die Perspektiven gut, stimmt die Helligkeit, werden Details gezeigt? Wenn ich selbst einen Makler kennenlerne, schaue ich auf seine Objektfotos und zähle leider zu oft liegen gebliebene Wäschestücke und persönliche Dinge. Das ist – in Zeiten von Home Staging – unprofessionell!

MAKLER, BIST DU DA FÜR DEINE KUNDEN?
Ein Test, den Sie einfach selber machen können: Rufen Sie als Interessent an oder schreiben Sie auf ein angebotenes Objekt seiner Seite. Bekommen Sie den Makler ans Telefon bzw. wie schnell ruft er zurück? Wie lange dauert die Antwort auf eine Mail? Machen Sie zwei Tests: unter der Woche und am Wochenende.

MAKLER, WIEVIEL MARKETING MACHST DU FÜR MICH?
Gibt es eine Strategie, die er Ihnen erklären kann? Dass ein Makler auf Immobilienplattformen wirbt, ist wohl selbstverständlich. Weitere Marketingaktivitäten: erweiterter Auftritt auf der eigenen Homepage (++), Anzeigen (+), Flyerwerbung (+++), Nachbarschaftsbriefe (+++), Plakat oder Maklergalgen am Haus (+), 360-Grad-Besichtigung online (+++).

MAKLER, WAS WEISST DU ÜBER UNSERE ZIELGRUPPE?
Jedes Objekt hat meist nur einen bestimmten Interessentenkreis. Fragen Sie, welche Zielgruppe der Makler für Ihr Objekt definiert. Hat er geprüfte Kaufinteressenten in der Datenbank? Da wird oft übertrieben: Die Aussage „Wir haben über 100 Interessenten“ ist meist schlichtweg gelogen. Fragen Sie einmal, ob er jeden einzelnen kennt. Meist sind es nur Mailkontakte aus unqualifizierten Anfragen. Profis machen Interviews und kennen diese Käufer schon persönlich.

MAKLER, WIE SCHNELL BIST DU?
Fragen Sie nach der durchschnittlichen Vermarktungsdauer und wie hoch seine Preisvorhersage dem Notarpreis entspricht. Sie werden sich wundern, wie viele semi-professionelle Makler hier ins Stottern geraten. Welche Kompetenz hat er im Bewerten von Immobilien?

MAKLER, WEN LÄSST DU ZU UNS INS HAUS?
Privatverkäufer haben es schwer, Interessenten im Vorfeld zu prüfen und machen (leider) oft jedem die Tür auf. Ein guter Makler prüft die Anfragen sorgfältig im Vorfeld. In den Referenzschreiben liest sich das dann später so: „Es gab nur wenige, ausgewählte Besichtigungen und auch die Preisverhandlungen blieben im Rahmen der Preiseinschätzung!“

MAKLER, WAS WEISST DU ÜBER UNSER OBJEKT?
Ein Profi macht in der Regel seine Besichtigungen ohne die Anwesenheit des Eigentümers, das ist auch richtig. Sie können seine Kompetenz aber trotzdem prüfen: Machen Sie vor dem Kennenlernen einmal selbst eine Besichtigung bei ihm mit. „Mystery Shopper“ nennen Profis das. Danach wissen Sie manchmal genug, um ein zweites Treffen für Ihren Verkaufsauftrag gleich abzusagen. Ein Profi wird das hinterher gut finden, wenn er sich an Sie erinnert.

MAKLER, WIE OFT INFORMIERST DU MICH?
In vielen Referenzinterviews mit Eigentümern lernen wir, dass das Feedbackverhalten oberste Priorität hat. Fragen Sie, wie oft und regelmäßig man sich melden will und wie: per Mail, persönlichem Anruf oder gibt es einen Kunden-Login auf der Homepage?

MAKLER, ARBEITEST DU AUCH OHNE ALLEINAUFTRAG?
Ein Kollege, der hierzu sofort ja sagt, ist kaum ein Profi. Der Irrglaube mancher Eigentümer, mehr Makler gleich schneller Erfolg gleich mehr Geld ist ein Irrtum. Dann finden Interessenten Ihre Immobilie mehrmals im Netz, oft mit anderen Preisen. Das macht doch stutzig. Am Ende verlieren Sie immer im Preis! Ein guter Makler investiert Zeit und nicht wenig Geld in die Vermarktung: Diese Investitionen sollen zurückkommen und deshalb wird der Profi in der Regel auf seinen Alleinauftrag bestehen.


Die Erb-Immobilie

Die Erb-Immobilie

Als ihr Bruder mit nur 71 Jahren stirbt, hinterlässt er in ihr eine riesengroße Lücke. Zu plötzlich kam sein Tod, im Krankenhaus haben sie ihr doch noch gesagt, er sei auf dem Weg der Besserung, und eine Nacht später: vorbei. Er ist gestorben. Kaum bleibt ihr die Zeit zu trauern, wie automatisch nimmt sie die […]

weiterlesen

Verkaufen oder Umbauen: Was mache ich am besten mit meinem Haus?

Verkaufen oder Umbauen: Was mache ich am besten mit meinem Haus?

Nicht immer wird das Etikett „Seniorengerecht“ einer Immobilie dem wirklichen Anspruch für ein selbstbestimmtes Leben im Alter wirklich gerecht. Auch für jüngere Käufer ist das Thema heute wichtig, weil sie ihre neue Immobilie fit fürs Alter machen und gleichzeitig den Wert steigern können. Als Experten für das Thema beraten wir Sie beim Kauf oder Planung […]

weiterlesen

DIE KÄUFER-QUALIFIKATION

DIE KÄUFER-QUALIFIKATION

Ein von uns hochgeschätzter Kollege hat einmal am Telefon zu jemanden gesagt, der sofort auf einen Besichtigungstermin bestand: „Ich bin von meinem Kunden beauftragt worden, einen Käufer zu finden, nicht einen Interessenten!“. Nun ist dieser Kollege für seine freche Art legendär und auch wenn wir niemals diese Wortwahl treffen würde: Hinter seinem Satz steckt doch […]

weiterlesen

Jeder kriegt den Makler, den er verdient

Jeder kriegt den Makler, den er verdient

Wer drei Makler zu seinem Haus ruft, wird wahrscheinlich auch drei Preise bekommen. Die Branche kennt das Problem, dass der Mitbewerber gerne einen unrealistischen, hohen Verkaufspreis in Aussicht stellt, um eine Unterschrift für den Exklusivauftrag zu bekommen. Ich bleibe lieber ehrlich, auch wenn wir einen Auftrag verlieren könnten. Ich verspreche nie einen Preis, den ich […]

weiterlesen

Privatverkauf: So verhandeln Sie den Preis richtig

Privatverkauf: So verhandeln Sie den Preis richtig

Die Preisverhandlung einer Immobilie sollte keine Feilscherei sein, sondern die Lösung einer Situation. Man muss den Kaufinteressenten genau einschätzen können, was als privater Eigentümer nicht unbedingt einfach ist. Bleiben Sie unbedingt sachlich, distanzieren Sie sich von Ihren Gefühlen distanzieren und betrachten Sie die eigenen vier Wände als Objekt, nicht als geliebtes Eigentum. Schmerzgrenze: Eigentümer verwenden […]

weiterlesen

Warum Menschen ihr Haus verkaufen

Warum Menschen ihr Haus verkaufen

Für Herrn R. begann das Jahr 2014 nicht gut. Seine geliebte Frau wurde schwer krank und innerhalb weniger Wochen musste ein Pflegeheimplatz gefunden werden. Das Geld dafür sollte der Verkauf des Hauses bringen. Zwar hatte ich die beiden schon einmal vor einem halben Jahr getroffen und mit ihnen über die Option eines Verkaufs gesprochen. Aber […]

weiterlesen

Ratgeber für private Hausverkäufer

Ratgeber für private Hausverkäufer

Eine Immobilie kann man niemals mit Überredungskunst verkaufen. Das ist Makeln der alten Schule. Argumente verkaufen Immobilien: Aber neben rationalen sind vor allem emotionale Argumente wichtig. Der Profi spricht heute von so genannten „soft skills“ einer Immobilie. Tipp 1: die Fassade Der erste Eindruck zählt. Scheuen Sie also die paar Hundert Euro für einen neuen […]

weiterlesen


Aktuelle VIP-Vermarktung:

Wohn- Geschäftshaus
Eiterfeld

Objekt:
Gaststätte – Pension

Wohneinheit – Gewerbeeinheit

Nebengebäude

 

weiterlesen

QUELL IMMOBILIEN

… ist spezialisiert auf private Wohnimmobilien in:

  • Hünfeld
  • Fulda
  • Marbach
  • Künzell
  • und in der Umgebung

Dabei konzentrieren wir uns auf Familien, Singles oder Paare, die hier ihr neues Zuhause suchen und Kapitalanleger, die eine gewinnbringende Immobilie mit nachhaltiger Wertsteigerung suchen.

Mehr über uns

Service für Eigentümer

  • optimaler Verkauf Ihrer Immobilie über das Vorvermarktungskonzept
  • spezielle Strategien wie Bieterverfahren und Open House
  • geprüfte VIP-Klienten zur Vorbesichtigung
  • Vermietungsservice mit Mietausfallversicherung auf Wunsch
  • Wertermittlung von gebrauchten Immobilien
  • durchschn. Vermarktungsdauer: 18 Wochen
  • 360-Grad-Onlinebesichtigungen vorab für qualifizierte Interessenten

Ich möchte, dass Sie mich kontaktieren